Die Übung für jeden Tag

Die Selbstkorrektur des Hüftgelenks

Im Laufe des Tages rutscht das Hüftgelenk ständig ein bisschen aus der Hüftpfanne heraus insbesondere durch falsches Sitzen, nach längeren Autofahrten, Sport, Gymnastik usw. Dadurch ergibt sich ein Ungleichgewicht unseres Beckens (Beckenschiefstand) und mit weiteren Verschiebungen in das Kreuzbein und in die gesamte Wirbelsäule bis hin zur Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose).

Wir können das Herausrutschen des Hüftgelenks nicht verhindern! Um den Folgen entgegenzuwirken, dürfen Sie die Beinlängenkorrektur jeden Tag durchführen.

TIPP: Legen Sie sich das zusammengerollte Handtuch auf Ihr Kopfkissen. Dadurch haben Sie eine täglich sichtbare Erinnerung. Am besten führen Sie die Übung im Bett vor dem Einschlafen aus.

Integrieren Sie die Übung ebenso in Ihren Alltag, im Büro, nach längeren Reisen, vor und nach dem Sport und Sie werden sie nicht mehr missen mögen, weil Sie spüren werden wie gut es sich anfühlt, mit „beiden Beinen" auf der Erde zustehen.

Die Verantwortung für unsere Wirbelsäule liegt bei uns!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.